Die Autorin

Eckdaten

foto-neuGeboren wurde ich am 15.11.1985 in Dormagen und wohne seit 2008 in Krefeld.
Zwischen 2008 und 2011 habe ich an der Universität Duisburg-Essen den BA-Studiengang Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften durchlaufen, ein interdisziplinärer Studiengang mit Inhalten der Informatik und Psychologie, was für meine Schreibarbeit im Bereich Thriller sehr nützlich ist.
Zuvor habe ich dort vier Semester Soziologie studiert und gewechselt, als sich mir doch noch die Chance bot, meinen Wunschstudiengang zu beginnen, denn ich interessiere mich sehr für neue Medien. Obwohl Soziologie mir auch viel Spaß gemacht hat, war die Entscheidung zu wechseln die richtige. Zwischen 2012 und 2014 habe ich als Online-Redakteurin gearbeitet und bin nun freiberufliche Autorin und Texterin.


Erste Autorenschritte

Meine Leidenschaft ist das Schreiben. Das war schon immer so. 1996 habe ich meine erste längere Erzählung geschrieben; damals war ich zehn. Von Kurzgeschichten über Kinderkrimis bis zu einer ersten Science-Fiction-Geschichte war damals alles dabei.
Den ersten Veröffentlichungsversuch habe ich mit 14 unternommen. „SehnSUCHT nach Leben“ hieß die Geschichte und drehte sich um einen Junkie. Es folgten Jugendgeschichten und Gedichte, ehe mich eine Schaffenskrise überkam.

Mit 16 habe ich dann den „Herrn der Ringe“ im Kino gesehen und fast sämtliche Werke Tolkiens sowohl auf deutsch als auch auf englisch verschlungen. Drei Jahre lang habe ich mich in der Fanfiction-Szene herumgetrieben und einen Geschichtenzyklus rund um Tolkiens Meisterwerk erschaffen.


Fantasywelten

Vor dem Abitur war es soweit, daß ich meine eigene Fantasywelt erschaffen wollte. Weihnachten 2004 habe ich mit der Arbeit am „Kristall der Könige“ begonnen. Im Mai 2005, kurz nach Abschluß der Abiturprüfungen, war der Text fertig. Da ich damals gar keine Verlagssuche unternehmen und meine eigenen Erfahrungen sammeln wollte, entschied ich mich, die Geschichte über Books on Demand zu veröffentlichen. Von September 2005 bis Mai 2008 war sie überall erhältlich. Ich wollte sehen, ob die Geschichte den Lesern gefällt und ob es sich überhaupt lohnen würde, Verlage anzuschreiben. Die Rückmeldungen waren ermutigenderweise sehr positiv.
Auf diese Geschichte folgten zwei weitere, so daß die Kristall-Trilogie geboren wurde – klassische High Fantasy. 2007 begann ich eine neue Reihe, die ich „Unsterblichen-Epos“ nenne, deren dritter Teil das Genre der High Fantasy verläßt und sich in Dark Fantasy einreiht.
2009 folgte „Himmelsfeuer„, eine Erzählung aus dem Bereich der historischen Fantasy. Im Oktober 2009 wurde das Buch veröffentlicht.

portrait

Gemeinsam haben die Fantasyromane eins: starke Frauen und wandlungsfähige Charaktere. Ich bin kein besonderer Freund von Beschreibungen à la Tolkien, der auch dem letzten Grashalm in Mittelerde einen Namen gibt, denn obwohl auch ich natürlich beschreibe, lege ich meinen Schwerpunkt auf die Handlung und die Psychologie der Charaktere.

Thriller – es ist soweit!

Schon zu Zeiten der Kristall-Trilogie habe ich damit geliebäugelt, einen Thriller zu schreiben. Mich fasziniert die operative Fallanalyse, landläufig als Profiling bekannt, denn Psychologie interessiert mich schon seit langem. Aber erst mit Beginn meines neuen Studiums habe ich mich wirklich getraut, in diesem Genre Fuß zu fassen. Erst jetzt konnte ich eine glaubhafte Heldin erfinden, die sich tatsächlich auf diesem Gebiet auskennt. Sehr gelegen kam mir auch die Möglichkeit, für den Ergänzungsbereich meines Studiums ein Seminar zum Thema Profiling zu besuchen. Die Informationen, die ich dort erhalten habe, sind für die Arbeit an den neuen Romanen von unschätzbarem Wert.

Und wie so oft wird das zum Selbstläufer. Erst half meine Heldin der Polizei nur inoffiziell bei der Suche nach einem sadistischen Serienmörder, dann habe ich sie die Berufung zum Beruf machen lassen und sie ganz offiziell zur Profilerin erklärt. Auf jeden Fall ist das nicht die übliche Ermittler-Perspektive des Kriminalkommissars, sondern aus einem anderen Fachbereich heraus.

Viele Wege führen zum Buch

Seit 2010 habe ich versucht, meine erste Thriller-Reihe an den Mann – sprich: den Verlag – zu bringen. Verlagssuche ist jedoch ein hartes Brot und hat neben Talent auch viel mit Zufall und Glück zu tun. Da letzteres mir nicht vergönnt zu sein schien, habe ich 2014 beschlossen, mal wieder unter die Selfpublisher zu gehen und alles zu veröffentlichen, was bis dato nur Staub in Schubladen ansetzte.

2014 und 2015 waren entsprechend spannende Jahre, denn ich habe neben dem Unsterblichen-Epos und der Kristall-Trilogie auch Himmelsfeuer wiederveröffentlicht und darüber hinaus neun Teile der Profiler-Reihe den Lesern zugänglich gemacht. Letztere ist nach ein wenig Vorarbeit ziemlich eingeschlagen und hat ironischerweise nun auch das Interesse der Verlagswelt erregt.

2016_09_18-img_8922Bastei Lübbe ist auf mich zugekommen und hat mir ein gutes Angebot für die Profiler-Reihe gemacht, so daß diese im Verlagsgewand neu veröffentlicht werden. Darüber freue ich mich natürlich sehr! Ende 2016 geht es los – und 2017 sogar bei Weltbild als Print …

Und weil ich in der Zwischenzeit nicht untätig war, geht mit „Die Seele des Bösen“ nun schon die zweite Thriller-Reihe rund ums Profiling an den Start. Dieses Thema trifft scheinbar einen Nerv bei vielen Lesern, was mich natürlich sehr freut!

Mal sehen, was noch kommt …