Kalte Fälle aufwärmen

Zuviel Zeit zu haben, ist auch nicht gut. Dann denkt man immer „och, ich hab ja noch soviel Zeit“, fängt nie an und kommt auf keinen grünen Zweig. So ähnlich ging es mir heute. Ich habe zwar viel geschafft, aber nicht so viel, wie ich wollte.
Man muß aber auch den Überblick behalten. Dieser Fall ist anders als Andreas bisherige Fälle, denn sie ermittelt ja sozusagen in „Cold Cases“ und da liegt schon viel Ermittlungsarbeit fertig rum. Ihr Job ist es jetzt, das alles zu sammeln und daraus Schlußfolgerungen abzuleiten.

„Entweder hat er durch äußere Umstände bedingt oder sogar absichtlich in verschiedenen Zuständigkeitsbereichen gehandelt. Es gibt keine ernsthafte Spur, die zu ihm führt. Nach fast zehn Taten ist das wirklich ein starkes Stück.“
„Allerdings. Und er kopiert, weil er gehemmt ist?“
„Er kopiert, weil er sich seine eigenen Gedanken verbietet.“ Erst jetzt fiel mir auf, daß ich von der Frage abgekommen war. „Ich halte es wirklich für vorstellbar, daß er nur zufällig auf die Idee kam, Verbrechen zu begehen, weil er etwas über den Boston Strangler gehört hat. Er ist so gehemmt, daß er es nicht wagt, eigene Phantasien zu entwickeln und eigene Szenarien zu erfinden. Deshalb kopiert er Szenarien bekannter Serienmörder, die ihm gefallen. Das einzige, was ihn selbst ausmacht, ist das Würgen. Das bringt er überall ein, auch da, wo es gar nicht hingehört. Das tut er, weil er sich in diesen Momenten frei und mächtig fühlt. Es erregt ihn, in diesen Momenten das Sagen zu haben.“
Fergus zeigte sich durch diese Ausführungen nicht sonderlich beeindruckt. Anscheinend konnte er sie gut nachvollziehen.

Ein Copycat-Killer also. Und zwar ein fleißiger. Mit dem richtigen Blickwinkel ist es gar nicht schwierig, ihn zu finden. Schon bald werden die beiden bei ihren Ermittlungen auf eine heiße Spur stoßen und einen Verdächtigen entdeckt.
Aber dann ist der Fall noch längst nicht vorbei.

Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt, denn weiter geplant habe ich selbst noch nicht 😀

Letzter Satz für heute: „Er läßt sie stur auf Feldern liegen, ganz so wie das Vorbild es erfordert.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unable to load the SwipeAds FunCaptcha. Please contact the site owner to report the problem.