An die Arbeit!

Eins ist dieses Jahr viel zu kurz gekommen: Das Schreiben an sich. Ich war viel damit beschäftigt, mir Konzepte zu überlegen und habe nur aus einem auch wirklich mal etwas gemacht, das man mit Schreiben bezeichnen kann. Was schön war, auch wenn die Geschichte nie zum Einsatz kommen wird.

Mit dieser hier ist das anders. Nicht erst seit meinem kürzlichen USA-Urlaub habe ich Lust, meine Profilerin Andrea mal über den großen Teich zu schicken und sie einen Fall in Amerika bearbeiten zu lassen. Nun ist es ja nicht so, als hätten die Amerikaner nicht ihre eigenen Profiler.
Aber zwischen Teil 11 und Teil 12 sollte sie ja sowieso mal nach Quantico für einen kollegialen Austausch mit der BAU – und das eignet sich doch perfekt als Aufhänger für gemeinsame Ermittlungen!

Die Idee: Im Wüstenstaat Utah wurden immer wieder Tote irgendwo in der Einöde gefunden, doch die Morde konnten nie aufgeklärt werden. Erst jetzt ruft ein Polizist die BAU zu Hilfe, denn ihm ist aufgefallen, daß zwischen den einzelnen Morden Zusammenhänge bestehen. Andrea und ihre Kollegin Sienna begleiten die amerikanischen Profiler auf die andere Seite des Kontinents und ermitteln dort gemeinsam.

Die ersten rund 4000 Wörter sind bereits geschrieben. Gar nicht so leicht, da wieder reinzufinden, wenn man die ganze Zeit über nur mit Veröffentlichen beschäftigt ist – was ja auch Spaß macht und gerade sehr akut ist, aber man muß auch mal was anderes tun!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unable to load the SwipeAds FunCaptcha. Please contact the site owner to report the problem.